Grünes Kino: Die Zukunft ist fürsorglich, nämlich: m ü t t e r l i c h

uschi-madeisky-dagmar-margotsdotter-fricke-mutterland-das-matriarchat-der-minangkabau

Die Zukunft ist fürsorglich,
nämlich: m ü t t e r l i c h

… Leben schenkend, nährend , schützend … gut für Kinder, Männer und Frauen
Oder: sie ist gar nicht!???

Einladung an offene und neugierige Frauen und Männer, die sich mit seit Jahrhunderten schon friedfertigen und ausbalancierten Kulturen befassen möchten, Gesellschaften mit matriarchaler Lebensweise. Eine neue realisierbare gesellschaftliche Utopie gemeinsam zu entwickeln – das ist die Idee hinter dieser Veranstaltungsreihe. Wir gehen Impulsen nach, die uns die weltweit über 100 erforschten Matriarchate dieser Erde schenken können.

 

Film: Mutterland
Montag, 09. März, 19.30 Uhr, Kinowelt Dießen

Dokufilm von Uscha Madeisky, Dagmar Margotsdotter, Yelfia Susanti
Inspirierende Impulse vom größten matriarchalen Volk der Erde auf Sumatra (ca.4 Mio), den Minangkabau in West-Sumatra.
Die Regisseurin Uscha Madeisky wird anwesend sein und im anschließenden Kinogespräch gerne Fragen beantworten.

Hier geht’s zum –> Trailer.

 

Einführung in die grundlegenden Zivilisationsstrukturen von matriarchalen Kulturen
Sonntag, 08. März, 15.00-18.00 Uhr
Utting, Gaststätte Jolle, Mühlstraße 4a

Auch hier wird die Filmemacherin Uscha Madeisky persönlich anwesend sein und von ihren Reisen berichten.

Unserer theoretischen Leit- Fragen:

  • Wie wirtschaften diese Gesellschaften?
  • Wie entscheiden sie politisch?
  • Wie ist das Sozialleben organisiert, das Verhältnis von Frauen und Männern, von Kindern und Alten?
  • Was sind die spirituell-religiösen Werte / Religionsvorstellungen?

 

Begleitet werden beide Veranstaltungen von Gerda Schlosser-Doliwa