Grünes Kino: 2467km – Eine Reise bis ins Schwarze Meer

13. Januar, 19.30 Uhr, Kinowelt Dießen

2467km

2467km –
Eine Reise bis ins Schwarze Meer

Gezeigt wird diesmal ein Film, der zu nachhaltigem Handeln inspirieren kann. Es läuft der beeindruckende Dokumentarfilm über P. Rösler (2018), einen besonderen Stand-Up-Paddler vom Ammersee.

Ein zweiköpfiges Filmteam hat Rösler während seiner unglaublichen 63-tägigen Stand-Up-Paddel-Tour auf Isar und Donau bis ins Schwarze Meer begleitet und diese in bewegenden Bildern dokumentiert. Mit dem Filmprojekt „Pure Water for Generations“: „2467km – Eine Reise bis ins Schwarze Meer“ will Pascal Rösler, der viele Strapazen auf sich genommen hat, auf die weltweit steigende Verschmutzung des Wassers und der Flüsse aufmerksam machen.

Pascal Rösler wird an dem Abend als Gast anwesend sein. Im Gespräch nach dem Film wird er seine ganz persönlichen Empfindungen und die Begegnungen gerne ausführlicher schildern.

Hier geht’s zur –> Filmwebseite und zum Trailer.

Zudem wird er sein aktuelles Pure Water for Generations e.V. -Projekt : Wasserschultage vorstellen und Unterstützer*innen an Schulen dafür suchen . Im Juli 2019 hat Pure Water for Generations insgesamt 14 Wasserschultage mit 1.200 Schülern ab der 5. Klasse in Bayern durchgeführt. Ein Wasserschultag beginnt immer mit dem Dokumentarfilm. Anschließend geht Rösler mit den Kindern an den örtlichen Fluss oder See, um die Schüler zu mehr Achtsamkeit für das Wasser und ihr eigenes Leben zu inspirieren. Darüber hinaus zeigt er den Schülern, wie jeder jeden Tag etwas für das Wasser tun kann. Auch in 2020 soll es  wieder Wasserschultage geben. Interessenten können sich gerne bei Pascal Rösler pascal@pwfg.blue melden.

Ein wesentlicher Bestandteil der Dokumentarfilm-Reihe „Grünes Kino“, zu der Gerda Schlosser-Doliwa für die Transition-Initiative einlädt, ist u.a. die Auseinandersetzung mit der Belastung für die Natur durch Industrialisierung, Ausbau der Flüsse und deren massive Verschmutzung durch Plastik. Wer umweltfreundlich aktiv werden möchte in der Region Ammersee, kann den Filmabend zur Vernetzung mit TRA nutzen und sich dem Netzwerk anschließen.