Grünes Kino: Das Geheimnis der Bäume

11. November, 19.30 Uhr, Kinowelt Dießen

 

DasGeheimisderBaeume

Was kann der Mensch tun für den Erhalt gesunder Wälder?

Gezeigt wird diesmal der faszinierende Dokumentarfilm des Filmemachers Luc Jaquet: „Das Geheimnis der Bäume“ (2014). Der Film führt den Zuschauer zusammen mit dem leidenschaftlichen Botaniker Francis Hallé in die scheinbare Unendlichkeit des Waldes. Hallé erklärt eindringlich – mit der Erzählstimme von Bruno Ganz – das Zusammenspiel von Flora und Fauna im Ökosystem des Regenwaldes.

Wahrhaft majestätische Bilder dokumentieren die nahen und fernen Beobachtungen des Botanikers. Er erzählt von der Entstehung des Waldes, von der Ko-Existenz der Arten und den Erhaltungsmechanismen der grünen Baum-Riesen, von ihrem Leben und ihrem Vergehen.

Eindringlich waren Jaquet und Hallé vor der der Zerstörung dieses von der Natur durchkomponierten Systems, welches der Mensch nach und nach kaputt macht.

Aktiv in der Transition-Initiative hat Gerda Schlosser-Doliwa an diesen Kino-Abend die beiden engagierten Förster Niels Ondraschek und Christoph Mandel eingeladen. Diese haben www.Transitionwoods.org gegründet und arbeiten hierzulande für den Schutz, die Pflege und die Wiederherstellung von natürlichen Lebensräumen. Unter anderem schärfen sie das Bewusstsein der Menschen durch ihre berührenden Waldführungen (z.B. im Wessobrunner Wald). Sie machen aufmerksam auf natürliche Waldgesellschaften und die notwendige Förderung von seltenen Baumarten, die Bewahrung und Revitalisierung von Biotopen. Sie entwickeln Lösungen und Strategien, werben um Aufmerksamkeit für unsere Lebensräume und pflegen und begleiten die Wälder aktiv. Jeder Bürger, jede Bürgerin kann mitmachen.

Die Initiative „Transition-Region-Ammersee“ lädt ein – im Anschluss an den Film – mit den beiden Förstern über die Situation im deutschen Wald zu sprechen und eventuell Unterstützer*in deren Förderverein zu werden, über den man sich im Vorfeld bereits auf deren Homepage https//transitionwoods.org genauer informieren kann.

Hier geht’s zur –> Filmwebseite und zum Trailer.